Interview mit Katrin Koppold

Katrin_Koppold

www.katrinkoppold.de

Ich durfte Katrin dieses Jahr auf der Buchmesse ganz persönlich im Rahmen eines Leserfrühstücks kennenlernen. Sie ist eine super sympathische Autorin, ist lebenslustig und hat einen wunderbaren Humor. Ich freue mich sehr, dass sie sich hier mal etwas näher vorstellt 🙂

Hallo ihr Lieben,

am zweiten Advent habe ich die große Ehre auf diesem schönen Blog vorgestellt zu werden. Mein Name ist Katrin Koppold, ich schreibe und veröffentliche seit 2012 Liebesromane bei Rowohlt und meinem eigenen Verlag, dem Aureolus Verlag. Bisher sind vier Bücher aus der Sternschnuppenreihe von mir erschienen, der Chicklit-Krimi »Hochzeitsküsse und Pistolen«, »The Diamond Guys: Fynn«, ein Ausflug in etwas erotischere Gefilde und ganz aktuell »Mondscheinblues«, ein Spinoff der Sternschnuppenreihe. Die liebe Betti hat mich gefragt, was meinen Stil meiner Meinung nach besonders auszeichnet. Das ist natürlich immer recht schwierig zu beantworten, aber ich denke, es ist vielleicht die Mischung aus Humor und dramatisch-emotionalen Elementen, die Tatsache, dass meine Geschichten trotz der dünnen Zuckerkruste, mit der ich sie überziehe, auch im wirklichen Leben geschehen könnten, die meine Bücher von der breiten Masse ein wenig abheben.

Den Traum von einem eigenen Buch hatte ich schon so lange wie ich denken kann. Denn ich bin selbst eine richtige Leseratte. Früher habe ich auch ziemlich viel phantastische Stoffe gelesen, mittlerweile mag ich es aber lieber realistisch. Liebesromane, Jugendromane und Krimis, bei denen es nicht besonders blutig zugeht, findet ihr bei mir im Bücherregal.

Die besten Ideen kommen mir nicht an meinem Schreibtisch, sondern überfallen mich meist zu einem Zeitpunkt, bei dem ich gar nicht damit rechne. Bei »Mondscheinblues« war es zum Beispiel bei einem Gespräch mit meiner Korrektorin Dorothea Kenneweg, die meinte, metrosexuelle Männer wären out, nun wäre lumbersexuell angesagt. Ich musste diesen Ausdruck erst einmal googeln. Und als ich dann die ganzen bärtigen Kerle sah, mit ihren derben Schuhen, den Holzfällerhemden und den Tattoos, da war mein Hauptdarsteller Tom geboren. Ich dachte mir, es sei doch witzig, einen solchen »Waldschrat« der stylischen, überperfektionistischen Nina, einer Nebenfigur der Sternschnuppenreihe zur Seite zu stellen, von der sich viele Leserinnen sowieso noch eine Geschichte gewünscht haben. Am Ende der Sternschnuppenreihe war Nina nämlich die einzige »Einzelsocke, die nach einem Waschgang partnerlos zurückblieb«.

Mondscheinblues_RZ2.indd

Zum Buch

Ich würde mich selbst zwar weder als besonders stylisch noch als überperfektionistisch bezeichnen, aber grundsätzlich steckt in jeder weiblichen Hauptfigur ein Stück Katrin. Mal mehr, mal weniger. Wenn ich sagen müsste, wem ich von meinen Figuren am meisten ähnele, dann wäre es wohl Fee aus »Zeit für Eisblumen«. In diesem Roman verarbeite ich eine Menge eigener Erlebnisse und Erfahrungen.

Derzeit schreibe ich an meinem nächsten Roman. Es wird wieder eine Roadnovel, die ihre Protagonisten in einem alten VW-Bus vom Süden Deutschlands bis hinauf nach Amrum führt. Doch dieses Mal geht es darin nicht ausschließlich um Mann und Frau, sondern um eine Familie, die erst wieder lernen muss, wieder eine Familie zu seinen. Die Liebe kommt dabei aber natürlich auch nicht zu kurz.

Mein absoluter Buchtipp zur Weihnachtszeit ist übrigens ein Adventskalenderbuch. Es heißt »Merope – das Sternenkind« von Isabel Abedi. Meine Tochter, sie ist jetzt zehn, hat es vor sechs Jahren geschenkt bekommen und wir lesen es jedes Jahr. Meine Kinder lieben es so sehr und es ist mittlerweile so unglaublich zerfleddert, dass wir es kleben mussten und es trotzdem aus ganz vielen Einzelteilen besteht.

Merope

Zum Buch

Für dieses Jahr kommt dieser Tipp ein wenig spät, aber der Advent kommt ja zum Glück immer wieder :).

Vielen Dank, liebe Katrin, für deine Zeit und deine Antworten.

© Bettina Dworatzek und Katrin Koppold

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s