Hitzeschlacht – Gabriele Schmid

Hitzeschlacht

Mehr über die Mittsingen-Reihe

Cover: Wie immer bei Gabriele Schmid, bin ich auch von diesem Cover sehr begeistert. Beim Lesen erkennt man, dass das Cover alle Gefühle des Romans widerspiegelt.

Personen/Inalt:

Tabea: Sie hat ihren Verlobten ein halbes Jahr vor der Hochzeit verloren. Seitdem trauert sie. Ihre Trauer brachte sie nach Mittsingen, wo sie nun als 2. Teilhaberin im  Fotoladen von Pia arbeitet. Da diese schwanger ist, und was die Arbeit betrifft, etwas zurücktreten muss, hat Tabea viele Fototermine und lernt so die verschiedenen Menschen in und um Mittsingen besser kennen.

Till: Er ist Kameramann eines Teams, das über Krisengebiete berichtet und vor kurzem in der Wohnung über dem Fotoladen eingezogen.

Die beiden haben am Ende von Band 2 eine kleine Affäre angefangen – doch was soll daraus werden? Till traut sich nicht, Tabea zu sagen, wohin ihn seine Arbeit wirklich bringt und Tabea steckt noch in ihrer Trauer. Ob die beiden es trotzdem wagen, müsst ihr selbst lesen 🙂

An Gabis Büchern begeistert mich, dass man sich immer als Teil vom Geschehen fühlt und alle Personen so authentisch sind, als wäre alles wahr und nicht erfunden – als könnten mir ihre Protagonisten beim Wocheneinkauf in der Stadt begegnen.
Die verschiedenen Perspektiven aus Sicht der Protagonisten, ermöglichen dem Leser eine tolle Sicht auf die Geschehnisse und lassen es zu, richtig mitzufiebern.
Ich liebe es, dass jeder Teil der Reihe 2 Personen hat, die im Vordergrund stehen, man gleichzeitig aber auch alte Bekannte wiedertrifft und mitbekommt, wie es bei diesen weitergeht.

Fazit: Ein wirklich gelungener dritter Teil, der Lust auf die weiteren macht. Ich kann es kaum erwarten zu erfahren, wie es mit Till, Tabea und den anderen Charakteren weitergeht.

9 von 10 Buchsternen dafür 🙂

© Bettina Dworatzek

Advertisements

Selection Storys – Herz oder Krone – Kiera Cass

Herz oder Krone

Mehr zum Buch

In diesem Zusatzband lernt man Königin Amberly und Marlee nochmal unter anderen Gesichtspunkten kennen.

Königin Amberly:
Damals, als sie beim Casting teilnahm, kämpfte sie um Prinz Clarkson. In den Selectionbänden ist sie ja schon Königin. Als eine Vier, mit immer wieder aufkehrenden Kopfschmerzen, ist das gar nicht so leicht.

Marlee:
Es ist sehr schön, Marlee wieder zu sehen und zu erfahren, wie es ihr ergangen ist und wie es dazu kam, dass sie zu Americas Hofdame wurde.

Zusatzteil:
Das Interview mit Kiera Cass ist genial und gibt zu einigen Themen nochmal detaillierte Informationen. Und zu erfahren, wie es den anderen Überlebenden Elitemädchen nun geht, ist echt schön und rundet die Selection-Reihe für mich wunderbar ab.

In den ersten 3 Selection-Bänden schließt man Königin Amberly schon sehr ins Herz. Es ist total schön, die alte Geschichte aus ihrer Sicht zu lesen. Ebenfalls schön ist, dass man König Clarkson auf eine ganz andere Weise kennenlernt.
Noch einmal Carters und Marlees tiefe Liebe zueinander zu spüren, ist etwas Besonderes.

Sowohl der Zusatzband „Liebe oder Pflicht“ als auch dieser machen aus der Selection-Story eine genial abgerundete Trilogie. Denn, wie Kiera Cass es selbst sagt, „Die Kronprinzessin“ unterscheidet sich von den vorherigen Selection-Büchern; ist somit eine ganz eigene Geschichte.

10 von 10 Buchsternen dafür ❤

© Bettina Dworatzek

Nur küssen ist schöner – Rachel Gibson

Nur_Küssen_ist_schönerNur_Küssen_ist_schöner

Mehr zum Buch

In diesem berauschenden Liebesroman spielt Natalie Cooper die Hauptrolle. Sie hat eine 5-jährige super süße Tochter. Charlotte ist ihr Sonnenschein und ein kleiner Wirbelwind.
In das leerstehende Haus nebenan zieht Blake Junger, ein Ex-Navy-SEAL und Rüpel, der gegen seine Alkoholsucht kämpft und für eine private Sicherheitsfirma als Spezialist arbeitet.

Irgendjemand setzt ihm am Supermarkt einfach einen Welpen auf die Ladefläche seinen Pick-Ups – und somit kommt er mit Natalie und Charlotte in Kontakt.

Als Leserin ergibt sich da eine ganz einfache Rechnung:
1 sexy Typ + Welpe = heißer Sex mit der alleinerziehenden Natalie
Nicht logisch? In Mathe war ich noch nie gut 😀

Der Schreibstil von Rachel Gibson ist sehr angenehm zu lesen. Witzige Dialoge, heiße Sexszenen und hin und wieder etwas Drama zeichnen diesen aus.
Das Lesen hat sehr viel Spaß gemacht. Man kann mit der Protagonistin Natalie sehr gut mitfühlen. Hin und wieder hat die kleine Charlotte mir mit ihrer kindlichen Naivität ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.

Rachel Gibson ist ein Muss im Bücherregal und immer eine gute Wahl.

10 von 10 Buchsternen

© Bettina Dworatzek

 

Jahresstatistik

12376261_546230805552112_224946171724241261_n

Wenn ich mir so den Jahresrückblick vom letzen Jahr ansehe, muss ich schon fast schmunzeln. Eigentlich wollte ich natürlich die gleichen Statistiken liefern, wie letztes Jahr. Tja – dieses Jahr beginne ich wohl als Schussel. Habe nämlich das Büchlein verloren, in dem ich ganz brav meine Statistiken notiert habe.
Nur eines weiß ich sicher, bei der Books-Challenge für 2015 habe ich kläglich versagt. Aber halb so schlimm – habe auch so viele wundervolle Bücher gelesen.

46 Bücher waren es in 2015 und insgesamt 15885 Seiten 🙂

Natürlich habe ich auch wieder gute Vorsätze für dieses Jahr. SUB-Abbau ist auch wieder dabei. Ich sehe mein „Bücherkaufverbot“ zwar nicht so streng, aber auch die Autoren deren Bücher aktuell auf dem SUB liegen, haben eine Rezi verdient, sowie die Geschichten, mich zu verzaubern.

Ich bin gespannt, was mich alles so erwartet in diesem Jahr, welche Autoren ich neu für mich entdecke, und was für tollen Geschichte ich durch meine Lektorenarbeit begegnen werde.

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern meines Blogs ein tolles neues Jahr.

Eure Bettina

PS: Sollte ich mein Statistiknotizbuch doch irgendwann wieder finden, werde ich natürlich nochmal nachlegen 😀