Blutmond – Roseend 3 – Christa Kuczinski

Blutmond

Mehr zum Buch

Sara, die Protagonistin seit Band 1, ist schwanger. Um sich und ihr Baby bei der Geburt zu schützen – falls es in einer Vollmondnacht geboren wird – sucht sie nach einem bestimmten Amulett. Leider führt sie diese Suche zurück in die Nähe von Simon. Um Jack, ihren Mann und Rudelführer, nicht unnötig mit Sorgen zu belasten, verschweigt sie es ihm. Dafür erhält sie Unterstützung von Magnus, dem Rudelführer des Nachbarbezirkes.

Auch wenn es sehr spannend war, hat mir dieser Teil leider nicht so gut gefallen. Es wurden zwar alle Fragen aufgelöst, aber der Spannungsbogen hat in meinen Augen nicht gestimmt. Auch das Cover finde ich leider nicht gelungen – es weicht vom roten Faden der Geschichte ab, genau wie die Erzählung selbst. Die Wendungen und wie sich alles aufgelöst hat, fand ich aber gut.

Vom Abschlussband habe ich mir etwas mehr erwartet. Aber allgemein finde ich die Roseend-Reihe sehr gelungen.

6 von 10 Buchsternen

© Bettina Dworatzek

 

Advertisements

Falsche Schuld – Private London – James Patterson

Falsche Schuld Private London von James Patterson

Falsche Schuld Private London von James Patterson

Mehr zum Buch

Dan Carter – der männliche Protagonsit – ist der Chef des Londoner Büros von Private, einer privaten Sicherheitsfirma.

Zu den weiblichen Protagonistinnen gehört Kirty Webb – Carters Ex-Frau – die bei der Londoner Polizei arbeitet.

Hannah Shapiro, die unter dem Schutz von Private steht, wurde als Kind schonmal entführt. Nun wird sie, mittlerweile schon Studentin, erneut entführt. Sowohl Private als auch die Londoner Polizei ermitteln.

Der Thriller besteht aus sehr kurzen Kapiteln, was zum einen gut ist, weil man immer wieder zwischendurch ein paar Seiten lesen kann, aber zum anderen schlecht, weil man oft unterbrochen wird und die Szenen eher wie eine Diashow an einem vorbeilaufen. Dadurch wird beim Leser kein Film im Kopf erzeugt, sondern immer nur Sequenzen.

Fall und Vorgehen sind in meinen Augen leider an den Haaren herbeigezogen und klingen sehr erfunden und überzogen. Zudem war der Fall für mich irgendwann nicht mehr nachvollziehbar.

Fazit: Ein Thriller, den ich leider nicht weiterempfehlen kann. Ich hatte mir echt mehr erhofft.

4 von 10 Buchsternen

© Bettina Dworatzek