Das Juwel – Die weiße Rose – Amy Ewing

das_juwel_die_weise_rose

Mehr zum Buch

~~~ Achtung ~~~ Teil 2 (Rezension nicht lesen, wenn Teil 1 nicht bekannt!)

Violet, Ash und Raven schaffen es Dank Lucien, aus dem Juwel zu fliehen. Doch wohin sollen sie gehen in einer Stadt, die aufgeteilt, durch Mauern abgetrennt und vollkommen in den mächtigen Händen des Adels ist? Die drei begeben sich auf eine waghalsige Flucht. Dabei werden sie von einem geheimen Widerstand gegen den Adel unterstützt.
Doch Violet kann vor ihrer Bestimmung nicht vollständig fliehen. Sie hat eine besondere Gabe. Erst durch eine Verbündete lernt sie ihre wahre Bestimmung kennen.

Amy Ewing führt nach und nach alle Fäden sinnvoll zusammen. Die Spannung ist teilweise kaum auszuhalten. In jeder Sekunde fühlt man mit Violet mit. Was den Schreibstil betrifft war ich manchmal über zu umgangssprachliche Redewendungen etwas enttäuscht. Dennoch ließ es sich flüssig und schnell lesen.

Abschließend quält mich eine zentrale Frage: Wann erscheint der dritte Teil? Das Buch endet – wie nicht anderst zu erwarten – mit einem Cliffhanger.

Ein wirklich fantastischer zweiter Teil, der spannender nicht sein könnte.

9 von 10 Buchsternen

© Bettina Dworatzek

Fünf am Meer – Emma Sternberg

fuenf-am-meer_9783837133530

Mehr zum Hörbuch

Linn ist eine junge Frau, verlobt und Reiseberaterin in der Reiseagentur ihrer Schwiegereltern in spe.
Sie erwischt ihren Verlobten inflagranti mit ihrer Lieblingskollegin. Da kommt es sehr passend, dass sie genau in diesem Moment ein Haus in den Hamptons erbt. Kurzentschlossen und um der Frage zu entgehen, was sie jetzt mit ihrem Verlobten anstellen soll, reist sie in die USA und ist überrascht, als sie „ihr Haus“ bewohnt vorfindet. Fünf Senioren, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, verbringen dort ihren Lebensabend. Linn schließt die Senioren ins Herz, die ihr alle von ihrer verstorbenen Tante Dorothy erzählen …
Linn muss sich entscheiden.Will sie das Haus behalten? Es verkaufen? Und was hat das ganze mit dem Künstler zu tun, den Dorothy wohl gekannt hat. Ihren Verlobten hat sie schnell vergessen. Vor allem, nachdem der Sohn einer der Seniorinnen auftaucht und zusätzlich ein äußerst charmanter Journalist.

Der Erzählstil war sehr angenehm und die Stimme der Vorleserin ebenfalls. Der Aufbau der Handlung warstimmig, spannend und mit unerwarteten Wendungen.

Dem Klappentext nach zu urteilen, hatte ich gedacht, dass sich die Story mehr um Linn dreht. Doch zu einem großen Teil spielte ihre verstorbene Tante eine wichtige Rolle. Der Verlobte vom Anfang war schnell vergessen.

Ein tolles Hörbuch, das man gut in Etappen (z. B. beim Autofahren) hören kann. Die Senioren waren wirklich tolle Charaktere, man konnte sie sehr leicht ins Herz schließen.

7 von 10 Hörbuchsternen

Die Tage, die ich dir verspreche – Lily Oliver

die_tage_die_ich_dir_verspreche

Mehr zum Buch

Gwen ist gerade erst 19 Jahre alt geworden und hat eine schlimme Zeit hinter sich. Denn sie war krank und konnte nur Dank eines Spenderherzes wieder gesund werden. Alle freuen sich für sie, doch sie selbst ist todunglücklich – denn sie weiß, dass ein Mensch, den jemand anderes sicher gelibt hat, für sie sterben musste.
Deshalb fasst sie einen Entschluss. Sie will ihr Herz an jemanden verschenken, der es zu schätzen weiß. Also platziert sie einen entsprechenden Eintrag in einem Forum für Herzkranke.

Noah ist Student und Moderator des Forums. Er bietet damit eine Plattform, in der Gleichgesinnte und deren Familien Trost, Zuspruch und Hoffnung finden. Seine Mutter ist Herzchirurgin. Als Noah Gwens Eintrag sieht, hält er sie für einen Lügnerin und die Sache für einen sehr dummen und echt üblen Scherz. Dass widerum seine dumme Antwort zur Folge hat, dass sie am nächsten Tag vor seiner Tür steht, um ihm ihr Herz zu schenken, hätter er nicht erwartet.

Diese Story hat echen Tiefgang und behandelt die Thematik der Organtransplantation aus einem sensiblen und gleichzeitig anschaulichen Blickwinkel. Lily Oliver hat einen sehr angenehmen Schreibstil, der sich flüssig lesen lässt.

Dass es hier darum geht, dass Noah versucht, Gwen dazu zu bringen, ihre Ansicht zu ändern und ihr Leben wieder zu genießen, war klar. Das war auch für mich der Bezug zum Titel des Buches. Aber dass es auch mich nachdenklich machen würde, hatte ich nicht erwartet.

Dieses Buch hat mich 2 Dinge gelehrt.
1. Dankbar zu sein, dass ich gesund bin und meine Familie auch.
2. Zu sagen, was ich möchte und nicht darauf zu warten, dass andere es erraten.

10 von 10 Buchsternen

© Bettina Dworatzek

Dein perfektes Jahr – Charlotte Lucas

dein-perfektes-jahr_9783431039610

Mehr zum Buch

Diesen Roman habe ich in einer Leserunde der Bastei Lübbe gelesen und ich bin sehr froh, dass ich hier mit von der Partie war. Denn dieser Roman ist wirklich genial und wirkt auch jetzt noch in mir nach.

Hannah gründet gemeinsam mit ihrer Freundin Lisa die „Rasselbande“. Simon, arbeitsloser Journalist dessen Eltern an Krebs starben, ist ihr fester Freund und eigentlich wartet sie nur noch auf einen Heiratsantrag von ihm. Doch dann kommt alles anders.

Jonathan ist 42, sportlich, ein Gewohnheitstier, konservativ und Verlagsinhaber. Am Neujahrsmorgen findet er am Lenker seines Fahrrads ein Filofax – und zwar eines, für das kommende Jahr. Jeder Tag ist schon „geplant“. Zuerst versucht er den Besitzer ausfindig zu machen und dann beginnt er, nach dem Kalender zu leben.

Der Schreibstil der Autorin is perfekt. Voller Witz und nachdenklich machender Seriosität. Der Aufbau des Romans ist super. Hätte ich es nicht im Rahmen einer Leserunde gelesen, hätte ich es sicher innerhalb kürzester Zeit verschlungen.

Meine Erwartungen, die ich anhand der Leseprobe hatte, wurden voll erfüllt. Zudem hat die Autorin mit vielen unerwarteten Wendungen überrascht und so die Spannung die ganze Zeit über hochgehalten. Zum Ende wurde auch alles aufgelöst und alle Fäden liefen zusammen.

Fazit: Ein mitreißender Roman mit wundervollen Charakteren und einer Thematik, die nachdenklich stimmt.

10 von 10 Buchsternen

© Bettina Dworatzek

Emba – bittersüße Lüge – Carina Zacharias

emba-bittersuesse-luege_9783732526864

Mehr zum Buch

Genre: Science-Fiction/Fantasy

Emba ist 18 Jahre alt und die Tochter des Industria-Inhabers. Sie träumt davon, Runarjägerin zu werden – die besten, aus denen die Menschheit Energie gewinnt. Mit Glück besteht sie die Aufnahmeprüfung für die Jägerschule, was ihrem Vater nicht wirklich passt – schließlich will er, dass sie das Imperium von Industria einmal übernimmt.

Elias ist Embas Vater und der Geschäftsführer von Industria – das Unternehmen, das die Menschheit mit Energie versorgt.

Auf der Jägerschule lernt sie Coco kennen, die ihre Vertraute dort wird. Doch sie bleibt nicht ihre einzige Bekanntschaft. Fynn – ein echt süßer Typ – erobert über die Zeit Embas Herz und steht mit ihr so einige Abenteuer durch.

In diesem Roman wird man als Leser in eine fantastische Welt hineingezogen. Die Charaktere sind sympathisch und charakteristisch toll ausgearbeitet. Die Spannungskurve lässt es kaum zu, das Buch auf die Seite zu legen. Es gibt viele Geheimnisse zu lösen und eine große Verschwörung, die es aufzudecken gilt.

Mein erster Eindruck, den ich Dank der Leseprobe hatte, hat sich bestätigt. Emba ist eine tolle Protagonistin, die einige Hindernisse überwinden muss und viele Abenteuer erlebt. Jedoch war es manchmal etwas schwierig, den roten Faden im Blick zu behalten, da sehr viel passiert (und alles aus gutem Grund!).

Für Science-Fiction/Fantasy-Fans genau das Richtige!

(Den Nachfolgeband werde ich mir sofort herunterladen)

7 von 10 Buchsternen

© Bettina Dworatzek