Tage der Schuld – Arnaldur Indriðason

Tage_der_Schuld

Mehr zum Hörbuch

Personen & Inhalt
Kommissar Erlendur ist der Hauptermittler. Seit längerer Zeit versucht er, einen alten Fall zu einem verschwundenen Mädchen aufzulösen. Während er diesen Hinweisen nachgeht, wird er zu einem Leichenfund gerufen. Wie sich herausstellt, war der Tote Flugzeugmechaniker auf der nahegelegenen US Militärbasis. Dass dort die isländische Polizeit nicht gerne gesehen ist, ist klar.

Plot & Stil
Ich muss ehrlich sagen, dass ich selten Krimis/Thriller höre/lese. Künftig werde ich genauer auf den Inhalt achten, denn mir wurde klar, dass es mich nicht so sehr packt, wenn es um Militärgeheimnisse und Co. geht. Zumindest fehlt mir da dann die Vorstellungskraft.
Der Aufbau, Spannungsbogen und Personenkonstellation war gut und klar formuliert.
So wirklich gepackt hat es mich aber leider nicht.

6 von 10 Hörbuchsternen

© Bettina Dworatzek

Advertisements

Mission Mistelzweig – Kathryn Taylor

Mission_Mistelzweig

Mehr zum Hörbuch

Personen & Inhalt
Lilly ist eine erfolgreiche Eventmanagerin. Bisher war sie auch in festen Händen … mit der Trennung kündigt sie dann auch gleich ihre Anstellung. Dass ihre Tante sich zu genau diesem Zeitpunkt das Bein bricht und Unterstützung braucht, scheint ein Wink des Schicksals zu sein. In der Pension ihrer Tante trifft sie auf Tom, der vorgibt, ein musizierender Landstreicher zu sein. Lilly misstraut ihm sofort, obwohl er freundlich ist und vieles am Haus repariert.
Gemeinsam mit ihrer Cousine organisiert Lilly dann auch noch einen „deutschen“ Weihnachtsmarkt für ihre Tante.
Was führt Tom im Schilde und wieso bringt er Lillys Herz so zum schlagen?

Es war ein herrlich erfrischendes Hörbuch, das man sehr gut „nebenher“ anhören konnte. Es passt super in die Vorweihnachts-/Weihnachtszeit (aber man kann sich bei dem aktuell trüben Wetter auch super hineinversetzen).
Ich mag den Stil von Kathryn Taylor sehr. Besonders die tollen Orte, an denen ihre Handlungen spielen und die liebenswerten und geheimnisvollen Charaktere.

8 von 10 Hörbuchsternen

© Bettina Dworatzek

Die unsichtbare Bibliothek – Genevieve Cogman

Die_unsichtbare_Bibliothek

Mehr zum Buch

Handlungsort / Personen / Inhalt
Die Bibliothek ist eine Art Institut, in dem wichtige Bücher von unterschiedlichen Welten aufbewahrt werden. Sie ist ein Ort, an dem die Zeit anders vergeht und hat Türen zu verschiedenen Paralleltwelten.

Irene Winters ist seit langer Zeit Bibliothekarin und somit im Auftrag der Bibliothek unterwegs. Sie erhält immer wieder Aufträge, um ein bestimmtes Schriftstück oder Buch aus einer Parallelwelt zu holen.

Im aktuellen Auftrag wird ihr noch Kai als Student zur Seite gestellt. Ihr Auftrag führt sie in ein London, das für mich ein Stück weit steampunk-mäßig erschien. Das war an sich richtig interessant, aber für mich auch etwas schwerz nachzuvollziehen und mir alles vorzustellen, weil es etwas ganz Neues für mich war.

Plot & Stil
Ich muss ehrlich sagen, dass ich mich regelrecht durch die ersten Seiten quälen musste, das der Schreibstil unerwartet zäh war – zudem ist man am Anfang noch nicht mit der Bibliothek und alldem Mystischen dahinter vertraut.
Leider konnte ich mich mit den Personen nicht sofort identifizieren, da es unklar war, wie alt Irene z. B. ist. Ihren Namen finde ich dahingehend z. B. sehr unglücklich gewählt – wenn man es deutsch ausspricht, könnte sie vom Gefühl her meine Oma sein. Selbst englisch ausgesprochen, sehe ich eine 40-jährige, pummlige, kleine Frau vor mir.

Da hier sehr viel eigene Meinung eine Rolle gespielt hat und es mir persönlich aus unterschiedlichen Grünen nicht gefallen hat (vielleicht hatte ich auch einfach eine Leseflaute, die es nicht zugelassen hat, dass ich mich im Buch verliere), werde ich hierzu keine Bewertung abgeben.

© Bettina Dworatzek

Frisch getraut – Rachel Gibson

Frisch getraut von Rachel Gibson

Frisch getraut von Rachel Gibson

Mehr zum Buch

Personen & Inhalt
Clare
ist Liebesromanautorin und hat 3 beste Freundinnen, die ebenfalls Autorinnen sind. Am Tag nach der Hochzeit einer dieser Freundinnen erwacht Clare in einem fremden Hotelzimmer, ausgerechnet in den Armen von Sebastian, dem Sohn des Gärtners ihrer Mutter, der ihr die Kindheit zum Albtraum gemacht hat.

Plot & Stil
Wie von Rachel Gibson gewöhnt, war der Schreibstil sehr gut lesbar, lies mich die Gefühle von Clare nachempfinden und mich so in die Geschichte eintauchen. Ich muss aber auch ehrlich sagen, dass die Handlung mich dieses Mal nicht so sehr mitgerissen hat, wie ich es ansonsten von Rachel Gibson oder vergleichbaren Autorinnen gewöhnt bin. (Was aber auch daran liegen kann, dass ich einfach mega im Stress war …)

7 von 10 Buchsternen

© Bettina Dworatzek

Rache und Rosenblüte – Renée Ahdieh

Rache_und_RosenBlüte

Mehr zum Buch

Cover & Titel
Als ich am Ende das Buch zuschlug und den Titel erneut las, hatte ich ein Aha-Erlebnis. Der Titel passt nämlich wie die Faust aufs Auge. Und das Auge, das auf dem Cover zu sehen ist, ist Chalids – er hat nämlich bernsteinfarbene Augen. Somit ist das Cover wunderschön und perfekt.

Personen & Inhalt
Shahrzad
ist so stur und kämpferisch wie eh und je. Um Chaldi zu schützen und einen Weg zu finden, hat sie den Palast verlassen. Dieses Mal muss sie über sich hinauswachsen.
Irsa, Shahrzads kleine Schwester, spielt in diesem Teil eine zentrale und wichtige Rolle.
Chalid kämpft weiter gegen den Fluch und versucht, Chorasan wieder aufzurichten.
Tarik liebt Shahrzad immer noch und hat die Hoffnung, sie wieder für sich zu gewinnen, da sie den Palast verlassen hat.
Rahim ist besonnen, wie immer, entwickelt sich aber zu einem Helden.
Despina verschwindet plötzlich aus dem Schloss.

Plot & Schreibstil
Der Schreibstil von Ahdieh hat mich wieder aufs neue verzaubert. So poetisch, wie sie manche Szenen geschrieben hat, ging mir das Herz auf und nicht selten hatte ich Tränen in den Augen.
Vom Plot her bin ich ein kleines bisschen enttäuscht. Zum einen waren es auch im 1. Band schon viele orientalische Namen, die ich mir kaum merken konnte – in diesem Teil kamen noch neue hinzu und damit weitere Handlungsstränge. Am Ende hat Ahdieh zwar alle offenen Fragen geklärt und ich war auch glücklich und zufrieden, als ich das Buch zuschlug. Doch Ahdieh hat so viele neue Handlungsstränge begonnen, dass es unmöglich war, alle weiterzuführen und zu beenden.

Fazit
Auch wenn der Plot noch mehr Potenzial gehabt hätte, zählt diese Diologie zu meinen absoluten Lieblingsbüchern.

10 von 10 Buchsternen

© Bettina Dworatzek