Das Juwel – Der schwarze Schlüssel – Amy Ewing

Das_Juwel_der_schwarze_schlüssel

Mehr zum Buch

Das Finale der Juwelenreihe.

Alles spitzt sich zu, die Pläne des schwarzen Schlüssels, das Juwel zu stürzen, stehen kurz vor der Ausführung.

Violet erlebt ein Wechselbad der Gefühle. Zum einen möchte sie möglichst viele Surrogate rekrutieren und ihnen zeigen, dass sie mehr können, als nur die Auspizien anzuwenden. Zugleich sorgt sie sich um Ash, der in der Bank immer noch gesucht wird, aber auch seinen Teil beisteuern möchte. Zudem hat die Herzogin vom See Hazel in ihrer Gewalt.
Als Violet Hazel in Lebensgefahr wähnt, kann sie nicht untätig bleiben und kehrt ins Juwel zurück.

Die Handlung in diesem Teil nimmt stark an Fahrt auf. Auch die Taten des schwarzen Schlüssels werden immer brutaler. Bis der Tag der Auktion gekommen ist.

Bei dieser Trilogie erging es mir, wie schon oft so, dass ich Band 1 am allerbesten fand. Trotzdem fand ich den Abschluss gut, stimmig und logisch. Auch in diesem Teil gab es wieder viele unerwartete Wendungen, was mir als Leser immer wichtig ist.
Zudem fand ich die Cover der kompletten Reihe absolut genial und auch der Schreibstil ließ sich wunderbar lesen, sodass die Seiten nur so dahingeflogen sind.

8 von 10 Buchsternen

© Bettina Dworatzek

 

Advertisements

Seelensplitter – Erwachen – Michael Schöck

seelensplitter-erwachen

Mehr zum Buch

Vor zwei Jahrzehnten gab es auf Materia einen schlimmen Krieg. Alle Völker, Menschen, Sharru’ks, Zwerge, Halblinge und Elfen kämpften gemeinsam gegen die Dämonen und konnten diese besiegen und verbannen.
Doch nun versuchen dunkle Mächte, den Dämon K’zuul zu befreien.

Als der Halbling Laurin mit seinen beiden Freunden einen Edelstein beim Elfenmagier Longollion stiehlt, ahnt er noch nicht, was sie damit lostreten.

Selon, ein junger Mann der mit seinem Onkel Jörgson in der Einsamkeit Usgards aufwuchs, beginnt über seine Vergangenheit zu recherchieren.

Die Welt, die Michael Schöck erschaffen hat, ist fantastisch und faszinierend. Seine Charaktere sind toll ausgearbeitet. Jeder hat seine Eigenheiten und somit wird jeder auf seine Art zu einem Sympathieträger.
Michaels Schreibstil lässt seine Fantasiewelt greifbar und spürbar werden.

Ein Muss für High-Fantasy-Fans

8 von 10 Buchsternen

© Bettina Dworatzek

Tausend kleine Lügen – Liane Moriarty

tausend_kleine_lügen

Mehr zum Hörbuch

1 Küstenstädtchen – 1 Vorschulklasse – 1 Mord

Jane ist mit ihrem 5-jährigen Sohn nach Pirriwee, einem kleinen Küstenort in Australien, gezogen, um erneut vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Dort lernt sie Madeline und Celeste kennen, zwei Mütter deren Kinder ebenfalls in die Vorschulklasse gehen.

Gleich zu Beginn des Hörbuchs ist klar, dass es beim Quiz-Abend einen Todesfall gibt. Dann wird in die Vergangenheit gesprungen und die einzelnen Kapitel werden mit einem Countdown bis zum Quiz-Abend betitelt.
Zudem gibt es Zwischensequenzen, in denen einzelne Eltern und Lehrer der Schule zu den Vorfällen befragt werden.

Inhaltlich finde ich dieses Hörbuch sehr interessant, denn es werden verschiedene (gesellschafts-)kritische Themen angesprochen. Häusliche und sexuelle Gewalt werden auf eine einfühlsame und interessante Weise aufgearbeitet.

Zu Anfang habe ich mich etwas schwer getan mit dem Aufbau der Story. Die Sicht wechselt zwischen Madeline, Celeste und Jane. Dazwischen die Kurzsequenzen mit den Kommentaren der anderen Vorschuleltern, die ihre Spekulationen kundtun. Doch je weiter das Hörbuch fortschritt, desto besser fand ich es. Zumal bis zum Schluss nicht klar ist, wer stirbt und wie.

Sowohl vom Inhalt, als auch vom Aufbau, fand ich dieses Hörbuch absolut genial.

9 von 10 Hörbuchsternen

© Bettina Dworatzek

Der Seidenspinner – Robert Galbraith

Der Seidenspinner von Robert Galbraith

Mehr zum Buch

Als ich mir Gedanken machte, was ich in dieser Rezension schreiben sollte, ist mir klar geworden, dass J. K. Rowling, hier alias Robert Galbraith, meine absolute Lieblingsautorin ist. Ich halte sie tatsächlich für die beste Autorin, die ich kenne, weil sie es vermag, den totalen Überblick zu behalten.
In ihren über 600-seitigen Krimis schafft sie es, von Anfang an kleine Details einzuflechten, die am Ende alle, wie Puzzleteile, an die richtige Stelle rutschen und die Lösung des Falls glasklar erscheint. Diesen Überblick über alles zu behalten; die Hinweise einzustreuen, als würden sie genau in diese Szene gehören, ohne dass der Leser vermutet, dass sie für die Aufklärung des Falls essentiell sind; das halte ich für wahres schriftstellerisches Können.
Dabei sind die Szene so bildhaft geschrieben, dass ich beim Lesen die ganze Zeit dachte, ich sei mitten im Geschehen.
Immer wieder faszinierend finde ich dabei, dass Robin, Strikes Assistentin, die einzige Figur ist, die vom Äußerlichen her attraktiv beschrieben wird. Cormoran Strike, mit seiner Prothese und dem „Schamhaar“ auf dem Kopf hingegen, weckt damit sicher keinerlei Identifikationswünsche. Und doch ist er ein Protagonist, den man bewundert.

Der 2. Fall führt Robin und Cormoran in die Verlagsbranche. Sie ermitteln, zeitgleich mit der Polizei, im Mordfall eines Autoren, dessen Werke ich als pornografisch widerwärtig und total durchgeknallt bezeichnen würde.
Robin ist froh, dass sie bei Strike weiterarbeiten kann und versucht ihn dazu zu bewegen, sie als Ermittlerin auszubilden.

Die Fälle von Cormoran Strike sind die besten Krimis, die ich je gelesen habe. Ich freue mich schon sehr auf den Folgeband.

Mein Dank geht an die Übersetzer Wulf Bergner, Christoph Göhler und Kristof Kurz für ihre sicher mühevolle aber ausgezeichnete Arbeit.

10 von 10 Buchsternen

© Bettina Dworatzek