Winterglück – Debbie Macomber

Winterglueck von Debbie Macomber

Mehr zum Buch

Die RoseHarbor-Reihe besteht aktuell aus 6 Bänden, wobei Band 4 ein reines eBook ist und auch von der Erzählperspektive etwas abweicht 😉
In jedem Buch spielt Jo Marie Rose eine wichtige Rolle. Nachdem ihr über alles geliebter Mann bei einem Army-Einsatz verunglückte, kauft sie vom Geld der Lebensversicherung ein Bed & Breakfast. Dieses wird nicht nur ihr zum Segen, sondern lässt auch andere ihren Frieden finden.

So sind in diesem Band Abby Kincaid und Joshua Weaver Jo Maries Gäste. Beide sind eher unfreiwillig in Cedar Cove, wobei beide von hier stammen.

Es macht richtig Spaß, die drei Handlungsstränge zu verfolgen, zu sehen, wie die Personen sich entwickeln und am Ende irgendwie alles gut wird.
Das macht Mut, dass auch im wahren Leben alles gut werden kann.

Das Cover finde ich sehr gelungen und stimmig. Besonders gefällt mir der Schriftzug „Winterglück“ da dieser eingeprägt und mit glänzender Farbe gedruckt wurde.
Auf jedem Cover der Buchreihe ist ein Fenster abgebildet, dessen Fensterbrett der Jahreszeit entsprechend dekoriert ist.

Der Schreibstil von Debbie Macomber ist sehr angenehm zu lesen. Ich habe mich direkt in das liebevoll eingerichtete Bed & Breakfast hineingelesen und bin mit einer inneren Ruhe und einem positiven Gefühl wieder daraus aufgetaucht.

9 von 10 Buchsternen

© Bettina Dworatzek

Auf ewig dein – Eva Völler

Auf_ewig_dein

Mehr zum Buch

Anna und Sebastiano sind zurück 🙂 Ich habe mich darüber riesig gefreut, da ich schon vor einigen Jahren die Zeitenzaubertrilogie gelesen und sehr geliebt habe.
Nun haben die beiden eine Zeitreiseschule eröffnet und bilden dort Schüler aus unterschiedlichen Epochen aus.

Ole, ein Wikinger aus dem 10. Jahrhundert und Fatima, eine Haremsdame, haben die beiden schon rekrutiert und aus der jeweiligen Zeit „gerettet“. Auch Jerry, ein Erfinder aus dem 19. Jahrhundert ist dem Team schon beigetreten und entwickelt mit José eine Zeitreisemaschine.

Zu Beginn des Buches holen sie Walter aus dem London des 16. Jahrhunderts, wo gerade gegen den König intrigiert wird. Auch der Erzfeind von Anna und Sebastiano taucht wieder auf und bringt die Gruppe in Schwierigkeiten. Und Anna scheint besonders in Gefahr zu sein.
Gemeinsam, unter Einbringung der persönlichen Fähigkeiten, planen sie, wie sie den Erzfreind zur Strecke bringen und den Zeitablauf retten.

Der Schreibstil hat mir (wie in allen bisherigen Büchern, die ich von Eva Völler gelesen habe) sehr gut gefallen.
Bei diesem fand ich vor allem das Cover sehr schön.
Da ich die Zeitenzauberreihe – also die Vorgeschichte kenne, fand ich einige Erklärungen (vor allem die wiederholten Erläuterungen zu den Gesetzen des Zeitreisens) überflüssig.
Ein wenig schade fand ich, dass Anna seit der Zeitenzauberreihe zwar älter, aber nicht sonderlich reifer geworden ist, sondern immer noch etwas „treudoof und naiv“.
Die neu hinzugekommenen Charaktere finde ich super. Sie bieten viel Potenzial für die geplanten Folgebände.

Ich fand „Auf ewig dein“ einen tollen Auftakt für die Zeitreise-Akademie-Trilogie und freue mich auf die weiteren Bände.

8 von 10 Buchsternen

© Bettina Dworatzek