Wir sehen uns beim Happy End – Charlotte Lucas

Wir_sehen_uns_beim_happy_end
Mehr zum Hörbuch

Dieses Hörbuch hat mir so manche Autofahrt versüßt. Die Lesestimme von Christiane Marx war für die Handlung perfekt gewählt. Das Cover passt wundervoll zum ersten Band von Charlotte Lucas „Dein perfektes Jahr“, das ich vorletztes Jahr gelesen habe. Die Handlung der beiden Bücher baut nicht aufeinander auf, aber es gibt kleine Verbindungen 🙂

Die Protagonistin, Emilia Faust, liebt Happy Ends. Nein, sie vergöttert sie. Und wen ein Film/Buch nicht gut endet, verpasst sie der Story eben eines auf ihrem Blog „Better Endings“.
Wie mit den ausgedachten Geschichten, geht sie auch mit ihrem Leben um … alles soll super sein und ist es auch, bis sie herausfindet, dass ihr Verlobert sie belogen und eine Affäre hat.
Im Chaos dieses Tages rennt sie zu allem Unglück einen Passanten um, der ihretwegen stürzt und sein Gedächtnis verliert. Von Schuldgefühlen geplagt, versucht sie diesem zu helfen und verstrickt sich in einem großen Netz aus Lügen.

„Wir sehen uns beim Happy End“ war für mich wie der Sonnenstrahl, der morgens die Wange kitzelt. Amüsant, aufgeweckt und gespickt mit Liebe und Humor.
Wie schon bei „Dein perfektes Jahr“, hat Charlotte Lucas mich voll überzeugt mit ihrem charmanten Schreibstil und dem Händchen für unerwartete Wendungen im Plot. Ich freue mich schon auf das nächste Buch von ihr, das nächstes Frühjahr erscheinen soll.

8 von 10 Buchsternen

© Bettina Dworatzek

Advertisements

Tiefer Grund – Ein Cherringham Krimi – Neil Richards + Matthew Costello

Tiefer_Grund
Mehr zum Hörbuch

2016 habe ich schon Teil 1 der „Cherringham – Landluft kann tödlich“-Reihe gehört und kannte daher die Protagonisten schon.
Sarah, alleinerziehende Mutter, Grafikdesignerin und Hobbyermittlerin hat damals das erste Mal mit Jack, dem ehemaligen NYPD Detective ermittelt.
Als nun bei der Abschlussfeier der Schule einer der Lehrer in der Themse ertrinkt, bittet die Direktorin Sarah um diskrete Ermittlungen, sobald klar ist, dass Drogen im Spiel zu sein scheinen.
Sarah beginnt, alleine zu ermitteln, wünscht sich aber so sehr Jack an ihre Seite, der seit 1 Jahr nicht mehr in Cherringham aufgetaucht ist …

Tiefer Grund ist ein toller Fall mit spannenden Szenen und einer untypischen Ermittlerin, was das ganze zu einem locker-leichten Zuhörkrimi macht. Die verschiedenen Figuren werden über die Stimmen einzigartig von Sabina Godec charakterisiert. Ich höre viele Hörbücher und achte seit einiger Zeit auch viel bewusster auf die Stimmen der Sprecher. Ich bin absolut fasziniert, wie viele Rollen Sabina Godec sprechen kann!

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, diesem Hörbuch zu lauschen. Die 6h vergingen wie im Flug.
Das beste ist: Von den Cherringham-Krimis gibt es mittlerweile eine ganze Serie. Von daher freue ich mich auf viele weitere Ermittlungen von Sarah und Jack.

8 von 10 Hörbuchsternen

© Bettina Dworatzek

LBM18 – Meet & Greet – Charlotte Lucas

Meet-and-greet-Charlotte_Lucas
Foto 1+3: © Bettina Dworatzek Foto 2: © Baste Lübbe

Auf der Leipziger Buchmesse gab es am Bastei Lübbe Stand ein Meet & Greet mit Charlotte Lucas.
Es war total toll von den Bloggerverantwortlichen organisiert und so scharten sich am Samstagvormittag 10 Leserinnen um Charlotte Lucas (alias Wiebke Lorenz).
Es war eine gesellige Runde, in der wir viel über sie erfahren durften. Darüber, wer sie ist, wie sie zum Schreiben kam, wie sie schreibt und was sie antreibt.

Charlotte Lucas ist alleinerziehend und schreibt zwischen 9:00 und 16:00 Uhr, solange ihr Kind in der KiTa ist.
Ihr Motto ist: „Sammel nicht Dinge, sammel Momente.“

„Schreiben ist zu 50% Handwerk und zu 50% Talent.“
Zum Schreiben zieht sie sich in ihr „Schreibkabuff“ zurück, entwickelt dort zuerst die Figuren und den Plot, bevor sie mit dem Schreiben beginnt. Auch beim Schreiben kommen dann noch Ideen dazu. Sie liebt es, wenn der Plot perfekt geplant ist. Daher ist bei ihr die Zeit des Vorbereitens und des Nachdenkens am längsten.

1998 veröffentliche Wiebke Lorenz ihren ersten Roman. Im Frühjahr nächsten Jahres wird ein weiterer Roman unter dem Pseudonym Charlotte Lucas erscheinen (aller Voraussicht nach mit einem männlichen Protagonisten). Als diese schreibt sie „moderne Märchen“. Die Botschaft des Buches, ist ihr immer besonders wichtig – dabei ist es ihr Anspruch, immer etwas Neues zu schreiben.

Bisher habe ich von ihr „Dein perfektes Jahr“ (Rezi) gelesen und aktuell höre ich das Hörbuch von „Wir sehen uns beim Happy End“.

Ich bin schon sehr gespannt, wie das nächste Buch wohl heißen und um welche Thematik es dieses Mal gehen wird.

Bis dahin bleibt noch viel Zeit, anderes zu lesen … vielleicht ja mal einen Thriller.

© Bettina Dworatzek

Tausend kleine Lügen – Liane Moriarty

tausend_kleine_lügen

Mehr zum Hörbuch

1 Küstenstädtchen – 1 Vorschulklasse – 1 Mord

Jane ist mit ihrem 5-jährigen Sohn nach Pirriwee, einem kleinen Küstenort in Australien, gezogen, um erneut vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Dort lernt sie Madeline und Celeste kennen, zwei Mütter deren Kinder ebenfalls in die Vorschulklasse gehen.

Gleich zu Beginn des Hörbuchs ist klar, dass es beim Quiz-Abend einen Todesfall gibt. Dann wird in die Vergangenheit gesprungen und die einzelnen Kapitel werden mit einem Countdown bis zum Quiz-Abend betitelt.
Zudem gibt es Zwischensequenzen, in denen einzelne Eltern und Lehrer der Schule zu den Vorfällen befragt werden.

Inhaltlich finde ich dieses Hörbuch sehr interessant, denn es werden verschiedene (gesellschafts-)kritische Themen angesprochen. Häusliche und sexuelle Gewalt werden auf eine einfühlsame und interessante Weise aufgearbeitet.

Zu Anfang habe ich mich etwas schwer getan mit dem Aufbau der Story. Die Sicht wechselt zwischen Madeline, Celeste und Jane. Dazwischen die Kurzsequenzen mit den Kommentaren der anderen Vorschuleltern, die ihre Spekulationen kundtun. Doch je weiter das Hörbuch fortschritt, desto besser fand ich es. Zumal bis zum Schluss nicht klar ist, wer stirbt und wie.

Sowohl vom Inhalt, als auch vom Aufbau, fand ich dieses Hörbuch absolut genial.

9 von 10 Hörbuchsternen

© Bettina Dworatzek

Tage der Schuld – Arnaldur Indriðason

Tage_der_Schuld

Mehr zum Hörbuch

Personen & Inhalt
Kommissar Erlendur ist der Hauptermittler. Seit längerer Zeit versucht er, einen alten Fall zu einem verschwundenen Mädchen aufzulösen. Während er diesen Hinweisen nachgeht, wird er zu einem Leichenfund gerufen. Wie sich herausstellt, war der Tote Flugzeugmechaniker auf der nahegelegenen US Militärbasis. Dass dort die isländische Polizeit nicht gerne gesehen ist, ist klar.

Plot & Stil
Ich muss ehrlich sagen, dass ich selten Krimis/Thriller höre/lese. Künftig werde ich genauer auf den Inhalt achten, denn mir wurde klar, dass es mich nicht so sehr packt, wenn es um Militärgeheimnisse und Co. geht. Zumindest fehlt mir da dann die Vorstellungskraft.
Der Aufbau, Spannungsbogen und Personenkonstellation war gut und klar formuliert.
So wirklich gepackt hat es mich aber leider nicht.

6 von 10 Hörbuchsternen

© Bettina Dworatzek

Mission Mistelzweig – Kathryn Taylor

Mission_Mistelzweig

Mehr zum Hörbuch

Personen & Inhalt
Lilly ist eine erfolgreiche Eventmanagerin. Bisher war sie auch in festen Händen … mit der Trennung kündigt sie dann auch gleich ihre Anstellung. Dass ihre Tante sich zu genau diesem Zeitpunkt das Bein bricht und Unterstützung braucht, scheint ein Wink des Schicksals zu sein. In der Pension ihrer Tante trifft sie auf Tom, der vorgibt, ein musizierender Landstreicher zu sein. Lilly misstraut ihm sofort, obwohl er freundlich ist und vieles am Haus repariert.
Gemeinsam mit ihrer Cousine organisiert Lilly dann auch noch einen „deutschen“ Weihnachtsmarkt für ihre Tante.
Was führt Tom im Schilde und wieso bringt er Lillys Herz so zum schlagen?

Es war ein herrlich erfrischendes Hörbuch, das man sehr gut „nebenher“ anhören konnte. Es passt super in die Vorweihnachts-/Weihnachtszeit (aber man kann sich bei dem aktuell trüben Wetter auch super hineinversetzen).
Ich mag den Stil von Kathryn Taylor sehr. Besonders die tollen Orte, an denen ihre Handlungen spielen und die liebenswerten und geheimnisvollen Charaktere.

8 von 10 Hörbuchsternen

© Bettina Dworatzek

Cherringham – Landluft kann tödlich sein – Mord an der Themse

cherringham-folge-01_

Mehr zum Hörbuch

Das ist mein erstes Hörbuch, das ich rezensiere und das mir so manche Minute im Stau verkürzt hat.

Die Handlung spielt in Cherringham, einem beschaulichen Ort am Ufer der Themse, wo eine weibliche Leiche gefunden wird. Wie sich herusstellt ist diese eine Jugendfreundin von Sarah, unserer Protagonistin. Sarah hat zwei Kinder und ist Grafikerin/Webdesignerin. Gemeinsam mit dem ehemaligen Detective der New Yorker Mordkommission, Jack, geht sie dem Geschehenen auf den Grund. Denn an Selbstmord glauben beide nicht.

Der Plot dieses Krimis ist stimmig aufgebaut und spannend gestaltet. Die Lesestimmte ist sehr angenehm. Als Hörbuch ist es wirklich sehr zu empfehlen (vor allem bei langweiligen Autofahrten und Stauzeiten).

Meine Erwartungen an diesen britischen Krimi wurden erfüllt und ich freue mich schon auf weitere Folgen dieser Krimireihe. Vor allem bin ich gespannt, wer dann (wieder) ermitteln wird.

Fazit: Ein klassischer englischer Krimi, desse Anhören viel Spaß gemacht hat.

8 von 10 Hörbuchsternen

© Bettina Dworatzek